Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Seit dem 01.09.2016 gibt es am Sonderpädagogischen Förderzentrum Mindelheim die Jugendsozialarbeit an Schulen. Träger der Maßnahme ist der Katholische Verein für soziale Dienste, Memmingen/Unterallgäu e.V.

Ansprechpartner:

Bettina Neidenbach-W.
Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
Raum 145
Tel.: 08261/7399952
Mail: jugendsozialarbeit@sfz-mindelheim.de

Zielgruppe:

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist eine Jugendhilfeleistung, die am Standort Schule erbracht wird. Sie gründet sich auf den § 13 (Jugendsozialarbeit) des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII). Ziel von JaS ist es, soziale oder individuelle Beeinträchtigungen von Schülerinnen und Schülern mit niederschwelligen Angeboten zu begegnen, und ihre soziale Integration zu fördern.

Aufgaben der Jugendsozialarbeit an Schulen:

  • Einzelfallhilfe und Krisenintervention
  • Elternarbeit
  • Einzel- und Gruppenangebote zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Sozialkompetenz
  • Unterstützung im Übergang Schule – Beruf
  • Projektarbeit
  • Netzwerkarbeit (Beratungsstellen, Jungendamt, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Agentur für Arbeit, etc.)

Finanzierung:

Die Jugendsozialarbeit an Schulen wird finanziert durch den Landkreis Unterallgäu, einem Eigenanteil des SKM und der Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.